Schützenbrief von unserem Hauptmann

Veröffentlicht von Uwe am

22. April 2021

Verehrte Ehrenvorstandsmitglieder und Jubilare,
liebe Schützenbrüder. liebe Jungschützen,

Eigentlich würden wir an diesem Samstag unser Stiftungsfest feiern, ja eigentlich…

Trotz des Corona bedingten Ausfalls feiern wir die Messe an diesem Sonntag für die Lebenden und Verstorbenen unserer Schützenbruderschaft. Vorstandsmitglieder übernehmen den Altar- und Ordnungsdienst. Wir gedenken auch der mehr als 80.000 Toten in unserem Land, die an oder mit dem Corona Virus gestorben sind. Wir beten auch für die zurzeit 5.000 Patienten, die aufgrund der Corona-Infektion auf den Intensivstationen liegen. Die Zahl ist weiter ansteigend bei sinkendem Lebensal-ter der Infizierten.

Die Corona Pandemie beeinträchtigt auch unser Vereinsleben, gleichwohl gibt es besondere Momente, über die wir uns freuen können. Dankbar haben wir den schriftlichen Nachlass des langjährigen Westfalenpost-Berichterstatters Karl-Heinz Keller sowie den „filmischen“ Nachlass unseres im letzten Jahr verstorbenen Jubilars Matthias Appelhans entgegengenommen. Die zahlreichen Filmcassetten werden auf einer CD gesichert.

Mit Unterstützung der unteren Wasserbehörde konnte der Bachlauf zur Rodentelgenstraße hin wieder freigespült werden, der durch Unrat verstopft war. Auch die Böschung zu unseren Nachbarn soll zur Sicherung des Zauns befestigt werden. In der Hoffnung nach der Impfung zu einem halbwegs normalen Leben wieder zurückkehren zu können verbleibe ich

mit Sauerländer Schützengruß

Meinolf Reuther
Schützenhauptmann

Kategorien: Information

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.